Wilkommen beim Weinhaus Wieskemper

Weinprobe

Mal wieder Lust auf eine schöne Weinprobe in geselliger Runde?
Das WEINHAUS Wieskemper bietet die Möglichkeit in entspannter Atmopsphäre in unserem Hause ausgewählte Weine zu verkosten.

Für nur 15,00 Euro pro Person bieten wir Ihnen ein unvergessliches Erlebniss.

Allgemeines
Die Probe ist eine der schönsten Vergnügen die Weine bieten können.
Natürlich gibt es einige Regeln, aber sie sind einfach zu befolgen:

  • Die herben Weine kommen immer vor den lieblichen oder süßen; die leichten vor den schweren.
  • Wer verschiedene Weinarten probieren möchte beginnt mit dem Weißen, geht dann über zu den Roseweinen und reicht zum Schluß die Roten. Etwas Weißbrot oder Kräcker (und Käse) zwischen den Weinen neutralisiert. 

Jetzt zureigentlichen Probe:
kurze Konzentration – Sehen – Riechen – Schmecken - und noch einen Augenblick zum Festhalten der Eindrücke - das ist alles! So können Sie alles genießen was Ihnen ein Wein zu bieten hat.
Wenn Ihnen etwas besonders gefällt, sollten Sie es während der Weinprobe aufschreiben. Solche Erinnerungen können später sehr nützlich sein.

So, jetzt die Praxis!
Halten Sie das Glas am Stiel, so vermeiden Sie, daß sich der Wein erwärmt. Zunächst sehen Sie sich die Farbe des Weines an; fast alle deutschen Weine sind hellgelb bis goldfarben, oft mit einer leichten Ahnung von Grün, wobei Moselweine die blassesten sind, während süßere Weine zu einem reinen Goldton neigen. Übrigens, je älter ein Wein ist, um so goldener schimmert er; bis hin zu dunklem Bernstein. Alle Weine sollten jedoch klar sein.
Jetzt schwenken Sie den Wein ganz sacht im Glas, so bekommt er mehr Sauerstoff und kann sein volles Bukett entfalten.
Als nächstes riechen Sie ihn. Ist er blumig, fruchtig oder eher neutral? Das Aroma sollte rein als auch komplex sein. Der Wein kann im Geruch an Früchte, (Äpfel, Beeren oder Pfirsiche), an Frühlingsblumen oder frische grüne Wiesen erinnern - jedes Aroma ist einzigartig.
Zuletzt schlürfen Sie ganz bedächtig den ersten Schluck - lassen Sie ihn über die Zunge rollen, „kauen“ Sie ihn ein wenig, so daß Sie das ganze Aroma erschmecken können. Der Geschmack eines guten, ausgewogenen Weines sollte all das halten, was sein Bukett verspricht. Ein guter Wein hat einen klaren, angenehmen Geschmack. Er sollte keine Spuren eines unangenehmen Aromas aufweisen. Deshalb sollte der Nachgeschmack des Weines ein angenehmer, nachklingender Abgang sein.


— Ein guter Wein schenkt Freude und hinterlässt eine heitere und schöne Erinnerung! —